test

Doppelsieg bei der Berliner Doppelminimeisterschaft 2019

Am 2.3.2019 fanden beim TSV Rudow die Berliner Meisterschaften statt. Bereits um 8:30 Uhr startete das Einturnen für Fritzi, Cata und Nora, die für den ATV in der Schülerinnen-Klasse an den Start gingen. Catalina und Nora hatten sich trotz des frühen Wettkampfbeginns nicht davon abhalten lassen vorher zum Frühschwimmen zu gehen. Aus Sicht eines Trainers ist diese sportliche Einsatzbereitschaft natürlich lobenswert, aber ob so ein idealer Morgen vor einem Wettkampf aussieht? Ich hoffte jedenfalls, dass die beiden nicht einschliefen, während sie darauf warteten, aufgerufen zu werden. Nach einem etwas durchwachsenen Einturnen ging es dann endlich los. Vier Durchgänge mussten fehlerfrei durchgeturnt werden, um eine Chance auf das Treppchen zu haben. Zur Überraschung aller brach dann im gesamten Wettkampf kein einziger Teilnehmer einen Durchgang ab. Wir waren also nicht die Einzigen, die sich gut auf diesen Wettkampf vorbereitet hatten. Am Ende konnten Nora und Catalina den Wettkampf jedoch für sich entscheiden. Mit ansehnlichen Schwierigkeiten und wenig Haltungsfehlern sicherte sich „Cata“ die Gold- und Nora die Silbermedaille. Fritzi schaffte es mit einigen kleinen Wacklern auf den fünften Platz. Mit einem guten Gefühl können wir uns also am 23. März auf den langen Weg zum Bodensee machen, wo die drei dann ihre Künste beim Deutschland Cup erneut unter Beweis stellen müssen. Es bleibt zu hoffen, dass die bisher gezeigten Leistungen auch ohne Frühschwimmen abgerufen werden können.

Mit sportlichen Grüßen

Euer Toni